baupart

Hochwasserbeständige Tore

Hochwasser und Überschwemmungen sind ein immer größeres Problem in vielen Gegenden Deutschlands. Gerade in hochwassergefährdeten Regionen, beispielsweise in Sachsen, Thüringen, Bayern und Norddeutschland, ist der Einbau eines Hochwasser-Schutztores an der Garage sinnvoll: Diese speziellen Modelle halten die Garage bis zu einem Wasserstand von 1,6 Metern beständig. Bei stärkerem Hochwasser bieten die hochwasserbeständigen Tore deutlich besseren Schutz als gewöhnliche Garagentore.

Durch ein spezielles Dichtungssystem, das die Einbauöffnung des Garagentores sicher verschließt, kann kaum Wasser durch die Ritzen in die Garage gelangen. Zudem wird beim Einbau eines Hochwasserschutztores auf eine Abdichtung zum Mauerwerk hin geachtet, damit das Hochwasser nur schwer durch die Garagenwände ins Haus gelangt. 

In Sachen Optik stehen die speziellen Hochwasserschutztore einem gewöhnlichen Schwingtor in nichts nach: Die wasserdichten Tore sind in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Oberflächen erhältlich, sodass zu jeder Fassade das passende Tor zur Verfügung steht. Auch verschiedene Einbaubreiten und Einbauhöhen sind erhältlich.

Bei der Auswahl von Hochwasserschutztoren empfiehlt es sich besonders, auf ein TÜV-Siegel und die Zertifizierung durch den Europaverband Hochwasserschutz e.V. zu achten. So können Sie sicher sein, dass das Garagentor in jedem Fall Hochwassserbeständig ist.

Inspiration gesucht?

Im Bau-Wiki finden sie auch über 850 Ideen und Anregungen für ihr Bauvorhaben.

Garagentor-Showroom

Im Tor-Showroom erleben Sie die Vielfalt an Garagentoren, abgestimmt auf Einsatzgebiet, Baustil und Sicherheitsanforderungen.

Showroom betreten